ifa Home ifa Künstler-Architekten-Datenbank Künstler Suchen Hilfe Kontakt Präsentationen Kuenstlerfilm Künstler und Gruppen pflegen Benutzer pflegen
 
Künstler
 
Gruppen
 
Generation
 
Region
Suche - Künstler(in) / Architekt(in) G?nter Franke Stand: 04.02.2016
Biografie
Preise und Stipendien
ifa Ausstellungen
Ausstellungsbeteiligung
Bibliografie
Sammlung
Publikationen
Referenzen
Künstlerfilme/Videos
  1935  geboren in Schweidnitz
  1950-1952  Bauzeichner in der VVB(Z) Bau-Union Ost Industrie-Entwurf VEB Berlin, Zweigstelle Berlin
  1952-1953  technischer Zeichner im VVB Industrie-Entwurf, Betrieb Berlin VEB
  1953-1956  Bauingenieurstudium an der Fachschule f?r Bauwesen, Neustrelitz
  1956-1957  Konstrukteur und Architekt am Entwurfsb?ro f?r Industriebau, Berlin
  1956-1966  BVG Omnibushalle, Berlin-Wei?ensee (mit Horst Schoebel, Rudolf Knippel, Karlheinz Reitzig)
  1957-1964  Architekt / 1. Architekt im VEB Industrieprojektierung, Berlin
  1957-1958  Kraftwerk West, Schwarze Pumpe
  1958-1959  Kinderschwimmbad Monbijou, Berlin-Mitte
  1964-1972  Kraftwerk Ost, Schwarze Pumpe
  1964-1969  Architektonische Gestaltung des Fernseh- und UKW-Turmes, Berlin - mit Fritz Dieter (Hans Lepak [Innenarchitektur], Werner Ahrendt [Konstruktion])
  1965-1967  hauptverantwortlicher Architekt f?r das Vorhaben FS- und UKW-Turm in Berlin
  1968  1. Architekt am VE BMK Kohle und Energie, BT Ipro, Brig. 135
  1969-1983  Gruppenleiter Entwurf und Architektur, stellv. Abteilungsleiter und stellv. Chefarchitekt im VE BMK Ost, Bereich Projektierung, Berlin-Sch?nefeld
  1969-1974  Externstudium an der Hochschule f?r Architektur und Bauwesen Weimar / Abschluss Dipl. Ing.
  1969  Flughafen Berlin-Sch?nefeld (mit Fritz Dieter)
  1972-1976  Externes Architekturstudium an der Hochschule f?r Architektur und Bauwesen Weimar
  1981  Wohnbauten in Eichwalde und Umgebung
  1983-1986  Chefarchitekt des Kombinats und Mitglied der Generaldirektion des VE BMK Ost, Betrieb FPT mit Sitz im Betriebsteil Berlin-Sch?nefeld
  1986-1989  Komplexarchitekt, ab 1990 Chefarchitekt des Vorhabens Hans-Otto-Theater in Potsdam f?r den VEB BMK Ost, ab 1990 IBS Ingenieurb?ro f?r Bauplanung GmbH in Berlin-Sch?nefeld
  1991-1998  T?tigkeit in verschiedenen privaten Architekturb?ros
  1991-1995  Architekt im IBS Ingenieurb?ro f?r Bauplanung GmbH, Berlin-Sch?nefeld
  1993  Hotel, Eggesin
  1995-1998  SBG Sch?nefelder Baugesellschaft GmbH, Berlin-Sch?nefeld
  seit-1998  Ruhestand
 2011 gestorben in Eichwalde
 
[ zurück ] [ Suchergebnisse ]