ifa Home ifa Künstler-Architekten-Datenbank Künstler Suchen Hilfe Kontakt Präsentationen Kuenstlerfilm Künstler und Gruppen pflegen Benutzer pflegen
 
Künstler
 
Gruppen
 
Generation
 
Region
Suche - Künstler(in) / Architekt(in) George Maciunas Stand: 17.03.2016
Biografie
ifa Ausstellungen
Einzelausstellungen
Ausstellungsbeteiligung
Bibliografie
Sammlung
Publikationen
Referenzen
Künstlerfilme/Videos
Sonstige Medien
  1931  geboren in Kaunas /Litauen
   weitere Informationen: Galerie und Edition Hundertmark, Plaza Ing. Manuel Becerra 1, 12A, E-35008 Las Palmas de Gran Canaria, Spanien - Tel. +34 928 76 75 28
  1947  ?bersiedlung in die USA
  1949-1952  Studium der Kunst und Architektur an der Cooper Union School of Art, New York
  1952-1954  Studium der Architektur und Musikwissenschaft am Carnegie Institute of Technology, Pittsburgh, Pennsylvania
  1955-1960  Studium der Kunstgeschichte an der New York University, Institute of Fine Arts, New York
  1959-1960  Besuch der Kompositionsklasse von Richard Maxfield an der New School of Social Research, New York / Bekanntschaft mit La Monte Young, George Brecht, Al Hansen, Dick Higgins, Allan Kaprow, Jackson Mac Low u.a.
  1961  Organisation von Literatur-, Musik- und Filmveranstaltungen sowie Kunstausstellungen in seiner eigenen AG Gallery, 925 Madison Avenue, New York / Erl?s der Reihe >Musica Antiqva et Nova< f?r die Publikation einer Fluxus-Zeitschrift / Design f?r die von La Monte Young und Jackson Mac Low herausgegebene >An Anthology< / im Herbst ?bersiedlung nach Wiesbaden / Designer bei der U.S. Army / Kontaktaufnahme mit Emmett Williams, Nam June Paik, Ben Patterson, Wolf Vostell, Mary Bauermeister u. a.
  1962  Vorlesung des Manifests >Neo Dada in Music, Theater, Poetry, Art> am 09. Juni anl?sslich der Veranstaltung >Kleines Sommerfest - Apr?s John Cage> in der Galerie Parnass, Wuppertal
  1962-1963  Organisation von Konzerten in verschiedenen europ?ischen St?dten / Arbeit an Fluxus-Publikationen / R?ckkehr nach New York
  1964  April-Mai erste Konzertserie in New York (Fluxhall, 356 Canal Street) / am 8.9. St?rung des >Originale<-Konzerts von Stockhausen, wonach die ideologischen Differenzen zwischen den Fluxus-K?nstlern immer st?rker aufbrechen
  1965-1969  weniger Aktionen, daf?r Konzentration auf die Publikation von Multiples und Drucksachen
  1966  Gr?ndung von >Fluxhouse Cooperative Building Projects< (einer Kooperative zur Finanzierung von K?nstler-Lofts in Soho) und der >Implosions Inc.< zusammen mit Robert Watts und Lee Haflin (einer Produktinosgemeinschaft zur Herstellung von Scherzartikeln)
  1967  gemeinsam mit Robert Watts Entwicklung des Plans zu einem Vergn?gungszentrum (>The Green Street Precinct Project<) / >Ginger Island Project< (geplante Kooperative von 69 K?nstlern auf dem Ginger Island)
  1970-1978  zahlreichere Aktionen, vorzugsweise in nicht-kulturellem Kontext (Auff?hrungsorte z.B. Turnhallen, Stra?e; Veranstaltung von Festessen, juxhaften Sportveranstaltungen, einer Fluxusmesse oder einer Fluxusscheidung)
  1975  Entstehung einer Aktion aus seinen Auseinandersetzungen mit dem Assistant Attorney General von New York im Zusammenhang mit dem FluxhouseProjekt / Ende des Jahres wird Maciunas zusammengeschlagen und verliert ein Auge
  1976  Organisation eines Fluxus-Banquets durch K?nstlersfreunde / ?bersiedlung nach New Marlborough, Massachusetts / Planung eines Zentrums f?r K?nstler scheitert an finanziellen Schwierigkeiten
 1978 gestorben in Boston/Massachusetts
 
[ zurück ] [ Suchergebnisse ]